Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 31. August 2011

Kindheitserinnerungen...

...werden in diesen Tagen bei mir wach.

Ich habe in meinem Nähzimmer seit neuestem einen alten Schallplattenspieler stehen. Und immer wenn Amelie mich oben besuchen kommt, legen wir eine der Schallplatten aus meinen Kindertagen auf....


Ein komisches Gefühl, wenn man nach über 30 Jahren die Platten zum ersten Mal wieder hört. Witzig, wenn man sich noch bis ins kleinste Detail an die Melodien erinnern kann und manchmal sogar noch ganze Sätze weiss!

Ein bisschen Wehmut kommt da aber auch auf.... toll jedenfalls, dass diese Schätze noch existieren! Es sind noch viel mehr da als auf dem Foto, wir werden uns da in den kommenden Wochen erst mal durchhören :o)

Mittlerweile habe ich übrigens schon über 1000 Klicks gehabt! Das freut mich sehr :o) Ok, einige davon war ich auch selbst ;-), aber immerhin scheint es da draußen ja doch ein paar Menschen zu geben, die das, was ich schreibe, wenigstens ein bisschen interessant finden...schön!

 

Dienstag, 30. August 2011

Mönsch,

ich hab ja noch gar nicht vom Stoffmarkt Bochum berichtet. Wie konnte ich das nur vergessen ;-)

Es war toll! Am vergangenen Samstag war das Wetter ja nicht so bombig, was ich persönlich aber immer eher gut finde, weil erfahrungsgemäß dann auch weniger dort los ist. Und für tolle neue Stöffchen latsche ich notfalls auch bereitwillig 2 Stunden durch strömenden Regen (was am Samstag dann aber glücklicherweise nicht der Fall war!)

Wenn man das schlechte Wetter dann noch kombiniert mit einem Erscheinen vor dem offiziellem Beginn, sprich vor 10 Uhr, hat man beste Ausgangsbedingungen :o)

Ich habe ziemlich zugeschlagen, was ich aber beim ersten Stoffmarkt einer Saison eigentlich immer tue. Als ich dann zu Hause war, habe ich gemerkt, dass ich ziemmlich lila-lastig eingekauft habe. Ich mag diese Farbe aber auch besonders gern und trage sie viel. Als eher kaltem Sommertyp steht sie mir auch recht gut.

Schaut mal, meine Ausbeute (ein Klick aufs Bild und Ihr seht sie wie immer noch näher :o)):




  Links oben zwei verschiedenen Jeansstoffe, daneben 2x Fleece (einmal dunkellila mit hellila Punkten, die Farbe kommt leider auf dem Bild nicht so gut rüber, einmal rosa mit Pilzchen). Oben rechts pinke Baumwolle mit Pünktchen, ganz rechts pinker Feincord mit Paisleys. In der Reihe darunter 4 verschiedene Jerseys nebeneinander, alle für mich, und rechts ein großes Stück Walk. Ganz unten noch mal 3 Jerseys.

Den Jersey in der mittleren Reihe (2. von links) habe ich schon zu einem Shirt mit Wasserfallausschnitt verarbeitet und heute auch an. Ein Bild folgt später, ich muss erst den Akku meiner Kamera aufladen. Und der Jersey unten links liegt auch bereits unter der Overlock, aus ihm wird eine Zoela von farbenmix.

Abschließend bleibt zu resümieren, dass es ein toller, aber (für mich) leider wieder teurer Stoffmarkt war. Jetzt habe ich noch knapp 4 Wochen Zeit zum sparen für den nächsten in Oberhausen. Aber vielleicht sollte ich Ende September auch einfach mal kurz auswandern....... ;-)

Freitag, 26. August 2011

Ruinös....

die Näherei! Echt schlimm. Vor ein paar Tagen trudelten hier die neuen "Stoff & Stil"-Kataloge hier ein. Ich hätte sie am besten sofort zum Altpapier gebracht....


.......andererseits....



wären mir dann diese tollen Schätzchen entgangen *grins* (durchs Anklicken werden die Bilder noch größer....):



Die Stoffe noch mal von nahem:


hinten links ein Fleecestoff mit Knübbelchen. Daraus wird definitiv eine Jacke oder ein Pulli für Amelie. Daneben ein farbenfroher Feincordsoff. Auch für Amelie, für ne Hose, Rock o.ä. Daneben drei verschiedene Jerseys, in erster Linie für mich selbst. Aber es ist genug, um auch für Amelie noch was draus zu zaubern. Ganz vorne ein Stepper mit Blümchen. Daraus möchte ich mir gerne eine Jacke nähen, es fehlt mir allerdings noch ein passendes Schnittmuster. Aber morgen ist ja Stoffmarkt *räusper*, da finde ich vielleicht mit Sicherheit, wie immer, was passendes..... Außerdem auf dem Foto noch vier Schnittmuster, allesamt für mich. 2 Röcke,  2 Oberteile. Eher Basics.

Ach ja, und auf dem oberen Foto ganz links das ist ein Tuch. Ich lieeeeeeeeebe Tücher über alles, sie peppen jede Garderobe auf. Und die Farben dieses Tuchs sind einfach absolut meine :o)

Tolle Stoffe, allesamt. Bin über meine Auswahl hocherfreut :o)

Donnerstag, 25. August 2011

Wie kriegt Ihr ihn klein?

....Euren inneren Schweinehund? Oder habt Ihr so etwas:


etwa nicht?

*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*

Ich versuche seit ca. 2 Wochen, ein bisschen abzunehmen... ich bin zwar nicht dick, wiege bei 1,70 m derzeit ca. 66 kg...also liege ich gewichtsmäßig durchaus im Normalbereich. Aber ich fühl mich trozdem nicht so recht wohl... so 3-4 kg weniger wären super :o)

Was ich derzeit dafür tue:

- wesentlich weniger Kohlenhydrate zu mir nehmen (vor allem abends kein "Bütterchen" mehr....auch wenns schwerfällt!
- keine Naschereien vorm Fernseher mehr. Wenn überhaupt, dann ein paar Nüsse/Mandeln oder Trockenobst
- genereller Verzicht auf Süßigkeiten. Das fällt mir am schwersten...

Bisher habe ich schon 1,5 kg verloren. Dann versuche ich jetzt, ein bisschen Sport in den Alltag einzubauen. Und das ist das, was mir am allerschwersten fällt ;-) Mein Schweinehund ist nämlich seeeeeeeeehr stark ausgeprägt ;-) Ich bin seit jeher ein echter Sportmuffel. Kategorie: Seit 2 Jahren im Fitnessstudio angemeldet. Fürs gute Gewissen ;-)......

Ich bin diese Woche aber schon 2x 45 Minuten Fahrrad gefahren. Hab Amelie mit dem Fahrrad zum Kiga gebracht und gleich im Anschluss daran noch eine kleine Tour drangehängt. Wenn ich dann erst mal unterwegs bin, gefällt es mir eigentlich auch immer sehr gut! Aber das Aufraffen an sich, das fällt mir wirklich schwer... seufz!

Aber! Dieses Mal möchte ich es aber jetzt wirklich durchziehen... und wenn die Waage mir einen kleinen Motivationsschub gibt, indem sie immer wieder mal ein bisschen weniger anzeigt, wäre das echt nett ;-)

Was sind Eure Strategien gegen den bösen Schweinehund?

Montag, 22. August 2011

Manchmal....

....werden Träume noch viel schneller wahr als erhofft!

Ich hatte doch kürzlich hier die beiden IKEA-Möbel vorgestellt, die ich mir ganz fantastisch als Zuschneide- und Aufbewahrungstisch in meinem Nähzimmer vorstellen könnte.... und was soll ich sagen?

ICH HAB SIE!!!!! *jubel*

Ich bin mit meinem Mann und meinen Eltern übereingekommen, dass ich mir diese zum (quasi vor der Tür stehenden) Geburtstag und zu Weihnachten zusammen schenken lasse, und genauso fühle ich mich seit Samstag: Als wären Geburtstag und Weihnachten zusammengefallen :o)

Hier mal ein paar erste Fotos.... Wo bis vor kurzem noch ein Gästebett stand (das höchstens 1x/Jahr gebraucht wurde und für das wir sicher eine andere Lösung finden werden ;-), haben nun diese Schäzchen ihren Platz gefunden! Die Arbeitshöhe von 90 cm ist perfekt.


Von vorne, die "Anrichte":



Rückseite, das Regal:




 Ein Blick in ein paar Schubladen: Gurtbänder, Endlosreißverschlüsse....



Schrägbänder, Kam Snaps, diverse andere Bänder....



Bommelborte, Zackenlitze, Rüschengummis, Bänderreste....

Ist das nicht toll?

Hach!

Alleine das Einräumen hat mir schon einen Riesenspaß gemacht. Und mein Rücken dankt es mir auf jeden Fall, dass ich beim Zuschneiden jetzt stehen kann :o)

Donnerstag, 18. August 2011

neues Kindergartenjahr - neue Kindergartentasche :-)

Nicht dass Amelie nicht schon diverse Taschen besitzen würde, aber frau muss ja auch mal wieder einen Grund finden, warum die nächste Tasche fällig wird ;-)

Nach dem tollen Freebook von Nalev ist diese Kindergartentasche entstanden:



Amelie liebt lila und ich fand das süße Elefanten-Webband von Hamburger Liebe farblich sehr passend zu dem Stoff.... morgen darf sie dann zum ersten Mal mit in den Kindergarten. 


Dann habe ich mich heute noch an einem "Mug Rug" versucht, das ist neudeutsch und heisst Kaffeetassenuntersetzer ;-) Die Dinger sind ja derzeit in diversen Blogs voll der Renner und ich finde die Idee auch sehr nett. Ist auf jeden Fall ein hübsches kleines Mitbringsel für liebe Menschen; ich werde noch ein paar davon auf Vorrat anfertigen.


Montag, 15. August 2011

Fimo-Schätzchen, mal was nicht so Buntes und eine Herzenssache....

Meine Liebe für Handarbeitliches aller Art habe ich definitiv von meiner Mama geerbt. Sie ist total beschlagen, was das alles angeht und hat in ihrem Leben glaube ich schon alles gemacht: gestrickt, gehäkelt, geklöppelt, kreuzgestochen :o) etc.... unter anderen war sie vor viiiieeeelen Jahren (da war ich selbst noch ein Kind - lang lang ist`s her...) total heiß auf Basteln mit Fimo.

Kürzlich hat sie "ihr" Zimmer mal wieder auf- bzw. umgeräumt und dabei ein paar alte Schätzchen wiedergefunden; es sind Broschen, die sie vor ungefähr 30 Jahren aus Fimo hergestellt hat. Ich möchte sie Euch mal zeigen und hoffe, mit diesen Fotos auch nur annähernd darstellen zu können, wie fummelig und friemelig diese Broschen gearbeitet sind (wichtig ist noch zu erwähnen, dass sie nur ca. 4-5 cm groß sind!):









Wahnsinn, oder? Meine Mama hat für so etwas ein echtes Händchen, viel mehr noch als ich. An solch winzigkleine Dinge würde ich mich gar nicht herantrauen, ich finde das sehr bewundernswert, wie fein die Details gearbeitet sind. 

Hut ab, Mama, und auch wenn Du das für nicht erwähnenswert hältst (und das hier auch nie lesen wirst ;-)), möchte ich Deine tollen Kunstwerke hier gerne mal zeigen :o)


+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+^+

So, dann hab ich selbst gestern auch noch etwas geschafft. Ich mag es an sich ja immer gerne bunt, aber was mir noch fehlte, war eine - sagen wir mal, etwas "dezentere" Tasche. Diese habe ich mir gestern genäht, und zwar aus einem IKEA-Rest-Stöffchen. 




Wie unterschiedlich Taschen doch wirken können, oder? Je nachdem für welche Stoffkombi man sich entscheidet, haben sie echt einen ganz anderen Look, trotz desselben Schnittes. Ich hatte die gleiche Tasche ja neulich schon mal genäht, im "Apfelstyle"....
     



Und dann ist noch etwas entstanden: Einer schon etwas älteren Bekannten von uns musste in der vergangenen Woche leider eine Brust abgenommen werden. Nun habe ich neulich von diesen "Herzkissen" gelesen, die man für betroffene Frauen nähen kann. Sie klemmen sich das Kissen dann unter den Arm; damit kann der Wundschmerz wohl etwas gelindert werden. Ich finde diese Kissen toll und so habe ich ihr auch eines genäht, das ich ihr morgen, wenn wir sie besuchen, mitbringen werde:



Donnerstag, 11. August 2011

Kartentäschchen...und ein IKEA-Traum....

Ich habe in den vergangenen Tagen mein erstes ebook für ein Kartenspieltäschchen/Taschentuchtäschchen geschrieben und es hat mir wirklich viel Spaß gemacht! Dank meiner drei fleissigen Probenäherinnen habe ich auch einige schöne Designbeipiele dazu bekommen, die ja jedes ebook erst richtig komplett machen! Mein herzlicher Dank für die liebe Unterstützung geht an Sabine - bellaina (http://bellaina01.blogspot.com/), Diana (www.pungieng.blogspot.com) sowie Bettina (ohne Blog) - Ihr habt tolle Werke gezaubert :-)

Die Anleitung ist ab sofort in meinem DaWanda-Shop zu haben...

 Dies sind zwei meiner Beispieltäschchen:



Zu etwas anderem: Ich möchte schon seit langem einen Zuschneidetisch in meinem Nähzimmer haben. Da ich regelmäßig leider ziemliche Rückenprobleme habe und zu allem Übel mein Leder und die Stoffe immer in einer total unmöglichen Haltung - entweder ganz auf dem Fußboden oder unmöglich sitzend nach vorne gebeugt auf einem ca. 40 cm hohen Couchtisch erledige, wäre so ein Möbel wirklich mein großer Traum. Nun ja.... mein Geburtstag naht :o) und heute war ich "zufällig'" mal wieder bei IKEA (da muss man doch in gewissen Abständen einfach mal hin, oder? ;-)... 

Kurzum: Ich habe da meinen Traum-Zuschneidetisch gefunden. Ist eigentlich eine Küchenanrichte, verfügt über tolle 12 Schubladen und hat eine perfekte Arbeitshöhe (90 cm). Das wäre was..... ist jedenfalls schon mal gemerkt; kann ich mir ja vielleicht auch zum Geburtstag und Weihnachten zusammen wünschen...?

So sieht das gute Stück aus:
Leider nicht ganz billig, aber kombiniert mit diesem hier:
ein wirklich funktionales Teil - man wird ja noch träumen dürfen ....:o)


Donnerstag, 4. August 2011

Hatte ich eigentlich schon erwähnt,

dass ich neben dem Nähen & Nagellack noch eine dritte Leidenschaft habe? Das Fotografieren :o)

Ich möchte Euch jetzt mal ein paar Fotos zeigen, die ich in den letzten Monaten/Jahren geschossen habe. Ich knipse sehr gerne, gehe immer mit möglichst offenen Augen durchs Leben und bin immer wieder erstaunt, was für Wunder die Natur so bietet. Umso mehr freue ich mich dann über Schnappschüsse. Tiere und Pflanzen sind - neben meiner Tochter natürlich ;-) - meine liebsten Motive.












Rot, rot, rot sind alle meine Nägel....

Neben dem Nähen habe ich ja eine weitere große Leidenschaft: Nagellack :o)

Leider bin ich von Natur aus nicht mit starken Nägeln gesegnet, so dass ich da immer ein bisschen nachhelfen muss. Da ich ja sehr viele Puschen nähe, wurden meine Nägel durch das Wenden und Ausformen der Puschen immer sehr stark beansprucht und sind permanent gebrochen, gerissen etc... das sah nicht wirklich schön aus!

Früher bin ich daher alle 3 Wochen ins Nagelstudio gegangen und habe mir dort meine Fingernägel mit Gel verstärken lassen. Auf Dauer fand ich das jedoch ziemlich teuer und so habe ich mir vor ca. einem Jahr das dafür benötigte Equipment selbst besorgt. Mittlerweile komme ich wirklich gut damit klar und das Beste: Das Gel hält genauso lange auf meinen Fingerchen wie damals im Studio :o)

Meine allerneueste Entdeckung: Gel-Nagellack. Das ist genial! Dünn wie Nagellack, haltbar wie Gel! Ausgehärtet werden muss diese Flüssigkeit ebenfalls unter einer UV-Lampe, aber die hatte ich ja wie gesagt eh schon hier.


Das besonders Tolle ist, dass ich nun mehrere Wochen lang keine Kratzer, Macken etc. im Lack habe. Das ist der entscheidende Vorteil des Gel-Lacks: Es sieht aus wie normal lackiert, hält aber viel länger! 

Es gibt die UV-Lacke mittlerweile schon von vielen verschiedenen Firmen; ich habe mir zum Testen erst mal die "Billig-Variante", nämlich die Jolifin Carbon Colors, angeschafft, und komme bestens damit klar! Ein Fläschchen kostet zwischen 7 und 10 EUR. Man braucht den "Dual Coat", der ist durchsichtig und wird als erste und letzte Schicht aufgetragen. Dann gibt es noch diverse andere Farben, wenn man will. Die kommen zwischen den beiden Dual-Coat-Schichten auf den Nagel. Natürlich kann man auch nur den Dual Coat verwenden, das ist dann quasi wie ein Transparentlack mit gleichzeitiger Nagelverstärkung.

Ich mag es aber eher bunt. Und für die nächsten Tage/Wochen hab ich mich für ein knalliges Rot entschieden :o) 


Mittwoch, 3. August 2011

Berlin, ich komme!

Ich werde am kommenden Wochenende das erste Mal in unserer Hauptstadt sein und bin schon ganz hibbelig! Ich freue mich auf den Besuch bei meinem Bruder und kann bestimmt vieeeeeeeeeeeele tolle Fotos machen!

Was mir allerdings noch fehlte, war eine kleine Kameratasche zum um den Hals hängen. Die ist jetzt nun entstanden. Vorn habe ich ein Mini-Balgtäschchen drangenäht für ein bisschen Geld und eine Ersatz-Speicherkarte :o)


Dienstag, 2. August 2011

3 Probenäherinnen gesucht :o)

Guten Morgen!

Für mein Kartenspiel-Täschchen bin ich gerade dabei, eine Anleitung zu schreiben. Da ich gerne noch ein paar Designbeispiele hätte, selbst aber momentan wenig Zeit ;-), würde ich mich freuen, wenn mir drei nähbegeisterte Damen helfen könnten! Schreibt mir doch einfach eine Email, ich freue mich!